06.04.14 SG Wallenborn – DJK 1:4

Nach unserer schlechten Leistung am vergangenen Wochenende gegen Daleiden hatten wir einiges wieder gut zu machen. Dementsprechend motiviert gingen wir gegen den Tabellenführer aus Wallenborn  auf dem Hartplatz in Niederstadtfeld ins Spiel.

Gegenüber letzter Woche rückte Martin wieder auf die linke Aussenbahnposition und Chrisi spielte hinten links für Alex. Wir gingen sehr konzentriert in die Partie und liessen dem besten Angriff der Liga wenig Platz zum Kombinieren.

Wir verschoben sehr gut gegen den Ball und machten die Räume für den Gegner immer wieder eng! Nach vorne hin versuchten wir das Spiel immer wieder schnell über die Außen zu gestalten, was uns auch gut gelang, sodass wir immer wieder für Entlastungsangriffe sorgen konnten.

Die Führung für uns resultierte aus einer Standardsituation. Walla schlug den Ball aus halbrechter Position in den Strafraum, wo unser Capitano den Ball mit perfekter Kopfballtechnik ins linke Eck drücken konnte. Leider konnten wir die Führung nicht über die Pause bringen. Kurz vor der Halbzeit kam ein Abschlag postwendend zurück , da wir im Mittelfeld nicht energisch genug drauf gingen. Zimmer wurde im Strafraum gut freigespielt und umkurvte mit seiner Schnelligkeit Dirk sodass er nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Mit einen 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Leider mussten wir in der Halbzeit kurzfristig wechseln. Waldi musste den Platz verlassen , für ihn kam Karl ins Spiel, der in die Spitze rückte. Michael ging dann nach links und Marin rückte ins Zentrum.

Nach Wiederanpfiff hatten wir direkt die erste Grosschance zu verbuchen. Joe konnte Karl frei spielen,  der probierte den Ball über den Torwart zu lupfen. Dieser konnte den Ball jedoch problemlos abfangen.

Was in den folgenden Minuten geschah war wie ein schlechter Alptraum ! 

Durch katastrophale Fehler und mangelnder Konzentration gaben wir das Spiel innerhalb 15 Minuten völlig aus der Hand, sodass  Wallenborn das Ergebnis auf 4:1 hochschrauben konnte und uns in der zweiten Halbzeit in allen Belangen überlegen war und das Spiel aufgrund der zweiten Halbzeit und individuellen Fehlern verdient gewann.

Fazit: Nach starker erster Halbzeit geben wir das Spiel innerhalb 15 Minuten aus der Hand. Jetzt gilt es am Samstag gegen Schleid über 90 Minuten eine konzentrierte und  starke Leistung zu zeigen und versuchen individuelle Fehler möglichst einzustellen, um dort 3 Punkte einzufahren. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

30.03.14 DJK Watzerath II – SG Birresborn III 3:2

Am Sonntagmittag (14:30 Uhr) stand die Begegnung Watzerath II gegen Birresborn III an. Da wir von Platz eins und unser Gegner von Platz zwei in das Spiel gingen, war ein spannendes und richtungsweisendes Spiel garantiert. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt 5 Punkte Vorsprung auf unseren ersten Verfolger die SG Birresborn III. Diese hatten allerdings ein Spiel weniger.

Die Platz- und Wetterverhältnisse waren gut und somit stand einem Spitzenspiel nichts im Wege. Schiedsrichter Markus Wagner pfiff die Partie pünktlich an. 

Die ersten Minuten verliefen etwas holprig und waren auf beiden Seiten von Fehlpässen geprägt. Nach ca. einer viertel Stunde bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff, näherten uns immer weiter dem gegnerischen Tor an und konnten einige gute Chancen herausspielen. Das 1:0 ( Paddy Gajewski) in der 27. Spielminute durch einen berechtigten Faulelfmeter war somit hochverdient. In der 35. Spielminute konnte Bernd Meyer das 2:0 nachlegen.  Mit einem verdienten und komfortablen 2:0 ging es in die Halbzeitpause.

Die Zweite Halbzeit begann, und wir konnten nahtlos an die erste anknüpfen. So konnte Artur Hense in der 50. Spielminute das 3:0 erzielen. Jeder dachte, das Spiel wäre entschieden, leider auch wir selber. Nach dem 3. Treffer verloren wir unsere Linie, die Pässe kamen nicht mehr an, und das Zweikampfverhalten wurde schlechter. Wir bauten unseren Gegner durch einige Fehler wieder auf und somit war das 3:1 in der 60. Spielminute und das 3:2 in der 70. Minute die logische Konsequenz. Nach dem 2. Gegentreffer wackelten wir deutlich. Der Gegner spürte dies und erspielte sich immer wieder weitere Chancen.  Ab der 80. Minuten fanden wir zu unserem Spiel zurück und konnten den knappen Vorspruch über die Zeit retten.

Am Ende war es  ein verdienter Sieg, da wir 60 Minuten das Spiel bestimmten. (AB)

29.03.14 DJK – SG Daleiden 1:2

Nachdem wir das FußballjJahr 2014 erfolgreich mit einem Sieg beim Tabellenletzten aus Speicher beginnen konnten, stand nun unser erstes Heimspiel an.  Es stand das Derby gegen die Spielgemeinschaft aus Daleiden auf dem Programm.  Wer sich an das 1:1 Unentschieden aus dem Hinspiel erinnern kann, der weiß, was uns heute für eine starke Truppe besucht.  Aber natürlich wollten wir den Schwung aus dem ersten Spiel gegen Speicher mitnehmen und versuchen natürlich die 3 Punkte in Watzerath zu behalten. 

Die Aufstellung blieb gegenüber dem Spiel in Speicher, bis auf den angeschlagenen Martin, unverändert.  Für ihn rutschte Roman in die Startelf. 

Nach erstem Abtasten begann Daleiden zu Beginn der ersten Hälfte den Druck etwas zu erhöhen. Nennenswerte Chancen konnten sie sich bis dahin allerdings nicht erspielen.  Das Spielgeschehen fand fast nur im Mittelfeld statt.  Mitte der ersten Halbzeit wurde es dann zum ersten Mal gefährlich, als ein Spieler der SG im Strafraum von Viktor vom Ball getrennt wurde und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied.  Dieser wurde von Michael Schweyen in der 24. Minute unhaltbar verwandelt. Wir versuchten nun dagegenzuhalten und Druck aufzubauen, was uns aber leider nur selten wirkungsvoll gelang.  Die SG kam lediglich über Einzelaktionen oder weite Flanken in die Nähe unseres Tores. Es blieb zu Halbzeit also beim 0:1 aus unserer Sicht.                                                                                                                                                                                                                                                  Für die zweite Halbzeit hatten wir uns natürlich vorgenommen, eine Schippe draufzulegen um die drohende Niederlage abzuwenden.  Leider wurde diese Hoffnung bereits in der 49. Minute durch Julian Propson zu Nichte gemacht. Nach einer Flanke profitierte er von einem Missverständnis in unseren Abwehrreihen und konnte den Ball per Kopf im Tor unterbringen.  Es dauerte einige Zeit  bis wir uns von diesem Schock erholt hatten und in unser Spiel zurückfanden. In der 53. Minute durfte Karl nach Verletzungs- bzw. Krankheitspause für Roman unsere Offensive beleben. Die SG schaltete nun einen Gang zurück und versuchte das Spiel zu verwalten, sodass wir nun etwas mehr vom Spiel hatten und druckvoller agieren konnten. Leider dauerte es bis zur Schlussphase, als nach einem Handspiel im Strafraum der SG der Schiedsrichter erneut auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Waldi in der 88. Minute.  Leider war es zu spät für eine druckvolle Schlussoffensive, sodass es beim 1:2 blieb und wir unser erstes Heimspiel mit einer Niederlage beenden mussten.  Insgesamt  waren wir zu harmlos, sodass der Sieg der SG aus Daleiden in Ordnung geht. 

Fazit: Mit neuer Motivation und Siegeswillen fahren wir nächstes Wochenende zum Tabellenführer nach Wallenborn und versuchen dort etwas mitzunehmen. 

23.03.14 SV Speicher – DJK 1:4

Unser erstes Spiel in diesem Jahr bestritten wir auf der neuen Kunstrasenanlage in Speicher.  Die Mannschaft aus Speicher steht auf dem letzten Tabellenplatz und hat die letzte Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben, sodass uns ein Gegner mit viel Einsatzbereitschaft, Siegeswillen und Kampfbereitschaft erwartete.  Man sollte den Gegner also nicht unterschätzen. Wir begannen mit Dirk im Tor. Unsere Viererkette wurde durch unseren Neuzugang in der Winterpause, Björn Hack, auf der rechten Seite erweitert. Im Mittelfeld begannen  Walla und Piero sowie Joe und Martin auf den Außenbahnen. Waldi im Zentrum und Michael im Sturm komplettieren die Startaufstellung.  Auf Karl mussten wir krankheitsbedingt verzichten.  

Die ersten Minuten spielten sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Wir versuchten über die Außen mit Joe und Michael Druck aufzubauen und nach Möglichkeit ein frühes Tor zu erzielen.  In der 31. Minute konnte Michael sich dann entscheidend über links durchsetzen und kam zum Schuss, welcher für den Torwart nicht mehr haltbar war und das 1:0 bedeutete.  Keine 5 Minuten später wurde wieder Michael im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Waldi problemlos.  Mit dieser komfortablen Führung gingen wir in die Halbzeit. Leider konnte Michael aufgrund einer Knieverletzung nicht mehr weiter machen und wurde durch Roman ersetzt. Die zweite Halbzeit versuchten wir weiter druckvoll zu spielen und mit schnellem Kurzpassspiel nach vorne zu gelangen.  Bereits nach 6 Minuten wurden wir belohnt, als Joe das 3:0 markierte.  Kurz darauf hätte ein Spieler des SV Speicher eigentlich das Spielfeld verlassen müssen, als er als letzter Mann im 1 gegen 1 mit Roman ein Foul beging und Roman zu Fall brachte.  Aber Roman belohnte sich kurz darauf selbst, als er nach schöner Vorarbeit das 4:0 und damit sein erstes Tor für die DJK erzielte.  Kurz zuvor hatte Joe noch eine tolle Gelegenheit, die jedoch vom Torwart vereitelt wurde.  Nun schalteten wir einen Gang zurück und verwalteten das Spiel. Speicher begann nun zu kämpfen und versuchte noch etwas umzubiegen.  Nach mehreren Unstimmigkeiten in unseren Defensivreihen kam es in der 81. Minute dann allerdings doch noch zum Torerfolg für den SV Speicher.  Ein kleiner Schönheitsfehler in einer sonst guten und souveränen Vorstellung unserer Mannschaft.  Zum Schluss hatte Joe noch einmal die Chance zu erhöhen, als der Torwart jedoch den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand aufnahm und mit Gelb Rot vom Platz geschickt wurde.  Es blieb beim verdienten 4:1. 

Fazit: Mit der richtigen Einstellung und guter Motivation konnten wir eine gute Mannschaftsleistung mit einem souveränen Sieg krönen und starten erfolgreich ins neue Fußballjahr. Jetzt müssen wir im Heimspiel gegen die SG aus Daleiden  erneut alles abrufen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung. 

Tolles Halbjahr mit 2 Herbstmeistern und einem 3.Platz in der A-Klasse

Nachdem jetzt  über die Hälfte der Saison gespielt ist, kann man von einem sehr guten Start für alle in das Spieljahr 2013/14 sprechen. Keiner hätte wohl erwartet, dass alle 3 Mannschaften zu diesem Zeitpunkt so gut in der Tabelle stehen würden.

Die Frauenmannschaft wurde Herbstmeister und belegt zurzeit den  1. Tabellenplatz in der Bezirksliga West vor Ralingen und Utscheid , mit 10 Siegen und einer Niederlage bei einem Torverhältnis von 45:13.

Die 1.Mannschaft steht auf dem 3. Tabellenplatz in der A-Klasse Eifel. Sie konnte bisher 8 Siege, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen erreichen bei einem Torverhältnis von 23:16. Besonders zu erwähnen ist der 1.Platz in der Fairnesstabelle ohne gelb/Rote oder Rote Karte.Die 1.Mannschaft hat die längste Serie ohne Niederlage in der A-Klasse und auch die wenigsten Gegentore bisher bekommen.

Die 2. Mannschaft konnte unter Ihrem neuen Trainer Johann Reifers 11 Spiele gewinnen und spielten zwei Spiele unentschieden was gleichzeitig die Herbstmeisterschaft bedeutet.Das Torverhältnis von 46:14  ist sehr gut, was gleichzeitig nach wie vor Platz 1 in der Tabelle bedeutet. 

Ich kann mir nur wünschen, dass wir nicht noch mehr verletzte Spielerinnen und Spieler bekommen, denn da waren wir in dieser Saison bis jetzt nicht gerade verwöhnt.

Wenn man bedenkt, dass Andy Cremer, Lukas Gajewski, Alex Schensow, Arthur Moos und Paddy Gajewski noch kaum oder gar nicht gespielt haben, sollten wir mit dem Erreichten sehr sehr zufrieden sein. Leider haben sich in den letzten Wochen weiterhin Spieler verletzt. Mit Michael Zeimmes, Joe Di Stefano, Michael Schmitz, Peter Büchel, Marco Diederich und Daniel Ciganovic fehlten in den beiden Mannschaften zeitweise  wichtige Spieler.

Seid letztem Wochende geht es wieder etwas besser und einige Spieler stehen den Mannschaften wieder zur Verfügung. Unsere beiden Trainer Norbert und Johann sind also froh, dass sie genug Spieler zur Verfügung haben um eine spielfähige Mannschaft aufzustellen. Leider fehlen Ihnen durch die vielen Verletzten aber die nötigen Alternativen. 

Frauen und Männer macht weiter so, besucht das angebotene Training mit euren Trainerinnen und Trainern so oft wie möglich, dann werden wir sicher auch im Jahr 2014 noch viele schöne Spiele von euch sehen können. 

Wie Ihr sicher sehen könnt, gehen die Baumaßnahmen sehr ordentlich weiter. An dieser Stelle erst einmal Danke an die Vereinsmitglieder und Vorstandsmitglieder für die bisher geleistete Arbeit. 

Einige wenige haben bisher sehr sehr viel dafür getan, dass der Bau weiter geht. Es wurden Sponsoren besorgt und sich um alles Mögliche gekümmert. Es wäre schön, wenn der ein oder andere auch seinen Beitrag hierfür leisten würde, ob beim Bau oder in irgendeiner anderen Form. Wenn es fertig ist, sollten wir alle stolz auf den An- bzw. Neubau sein. Denn nach dem Motto gemeinsam geht alles viel leichter bei Arbeit, Spaß und beim Spiel.

Ich hoffe, dass wir auch dieses Wochenende weitere Erfolgserlebnisse haben werden. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und  unseren Mannschaften schöne Spiele und viel Erfolg.

Auf diesem Wege möchte ich im Namen des Vorstandes der DJK Watzerath bei allen Trainern, Spielern für die schönen Spiele bedanken.

Ich wünsche uns allen, insbesondere unseren vielen Zuschauern und Fans besinnliche Feiertage und alles Gute im neuen Jahr.  

Matthias Philippe  

1. Vorsitzender