Sonntag, 04.09.11 TuS Ahbach II – DJK Watzerath 0:1

In einem der schwersten Auswärtsspiele, die uns diese Saison erwarten, konnten wir durch einen Sonn- und Feiertagsschuss von Lukas die erhofften 3 Punkte einfahren. Auf dem schwer bespielbaren Hartplatz hatten beide Mannschaften ihre Mühen, Fuss- und Kombinationsspiel zu entwickeln. Spielerisch waren wir sicherlich die bessere Mannschaft, man muss aber anerkennen, dass der -trotz der berechtigten gelb-roten Karte- sehr faire Gegner (inkl. Zuschauer) unterm Strich ein leichtes Chancenplus hatte. Der Sieg war somit nicht unverdient, eine Punkteteilung wäre jedoch gerecht gewesen. Aber so ist Fussball; letztes Jahr hat Ahbach 6 Punkte gegen uns geholt, obwohl wir 2 mal gewinnen mussten. Dieses Mal war es nicht ganz so extrem, jedoch hatten wir diesmal das Quäntchen Glück. In der ersten Hälfte war es das beschriebene Spiel: Wir versuchten es mit Kombinationsfussball, was natürlich aufgrund der Platzverhältnisse zu vielen Fehlpässen führte. Der Gegner agierte zumeist schnörkellos und mit langen Bällen oder per Konter und erspielte sich dadurch 2, 3 gute Gelgenheiten. Nach dem Wechsel erwischte der Gegner den besseren Start und kam zu zwei guten Chancen. Christian (Herr Dünnsch) war jedoch stets zur Stelle und zeigte auch heute eine sehr gute Leistung. Nachdem der Spielführer der Ahbacher mit gelb-rot vom Platz musste, kamen wir wieder ins Spiel. „Ich hatte in der zweiten Halbzeit immer das Gefühl, dass ihr an den Sieg glaubt“, so unser Trainer nach dem Spiel und damit hatte er auch Recht. Nach mehreren Chancen gegen Ende des Spiels bekamen wir in der 90. Minute einen Eckball: Lukas bekommt von Karl den Ball und zieht ab: Unhaltbar in den Winkel! Tor des Monats! Der Schiedsrichter lässt die Nachspielzeit noch laufen und danach ist der Auswärtssieg perfekt. Ein Wort noch zum Schiedsrichter Hans Peter Böffgen: Klasse Leistung! Er hatte eine sachliche, beruhigende Art und hatte das Spiel fest im Griff.

Fazit: Extrem wichtiger Sieg bei einem extrem schwierigen und starken Gegner.(mb)