Kreisliga A – 17.Spieltag 01.04.2013 14:30

DJK Watzerath – SG Berndorf 0:1

Am sonnigen Ostermontag durften wir den Tabellenführer aus Berndorf in unserem Stadion „Im Emet“ begrüßen. Die Aufstellung blieb gegenüber dem Spiel in Nattenheim bis auf eine Position unverändert. Für Joe rutschte Arthur wieder in die Startelf.
Wir begannen das Spiel mit gutem Tempo und ließen wenig Raum für die SG aus Berndorf.
Die erste Chance (2.Min. ) sollte allerdings den Berndorfern gehören, als ein Spieler aus 18 Metern zum Schuss kommt, jedoch übers Tor schießt.
Spielerich hatten wir in den ersten 25 Minuten ein Übergewicht und konnten uns die ersten Chancen durch Patrick und Karl erarbeiten. Höhepunkt war ein Freistoß von Karl, der nur die Latte traf. Im folgenden hatte der Torwart der Berndorfer immer wieder Probleme unsere Torschüsse zu entschärfen. In der 30. Minute hatte die Berndorfer Mannschaft dann die erste Großchance, als nach einem Abwehrfehler ein Spieler der SG allein vor Dirk´s Tor stand und den Ball nicht darin  unterbringen konnte. Einen Wehrmutstropfen gab es dann in der 36. Minute als Alex verletzt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Joe ins Spiel. Gegen Ende der ersten Halbzeit flachte die Partie ab und es ging mit 0:0 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit wurde Berndorf stärker und ließ weniger zu. Die Räume wurden enger und die Zweikämpfe härter. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel, in dem das Geschehen nun überwiegend im Mittelfeld statt fand. In der 70. Minute gab es dann meiner Meinung nach die erste schlimmere Fehlentscheidung des sonst guten Schiedsrichters als Karl im 16er von Torwart und Abwehrspieler in die Mangel genommen wird und zu Boden geht. Man entschied auf Stürmerfoul.
Bis zur 84. Minute deutete alles auf ein Unentschieden hin, mit dem sich beide Mannschaften schon fast abgefunden hatten. Doch nach einer Flanke von der Torauslinie, die einen weiten Bogen ins Toraus machte und dann auf die Querlatte prallte und an der anderen 16er Kante ihr Ziel fand entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für Berndorf als ein Spieler auf dem relativ rutschigen Untergrund zu Boden ging. Der Freistoß knallte an den Innenpfosten und dann vor die Füße eines Spielers der SG und somit ins Tor. Endstand 0:1.

Fazit: In einem Spiel, in dem wir uns teilweise sehr gut präsentiert haben, konnten wir unsere Chancen leider nicht nutzen und wurden dafür in aller Härte bestraft.
Die Tabellenführung konnte man der SG aus Berndorf an diesem Tag nicht anmerken. Ein Unentschieden wäre für beide Seiten verdient gewesen.
Wir bauen auf der guten Leistung auf und blicken zum schweren Spiel nach Neunkirchen (jk)