17.08.14 SG Bettingen – DJK Watzerath 1:3

Wie bereits in vergangen Saison bestritten wir das erste Meisterschaftsspiel gegen die SG BOB. Der Weg führte uns dieses Mal auf den großen Rasenplatz nach Bettingen, auf der die Partie unter der Leitung von Schiedsrichter Andreas Thielen und vor den Augen der zahlreich angereisten Zuschauer aus Watzerath stattfand. 

Nachdem beide Mannschaften das Spiel verhalten begonnen haben und ein gegenseitiges „Abtasten“ beider Teams zu Beginn des Spiels dazu führte, dass spektakuläre Torraumszenen ausblieben, kam es in Minute 19 der ersten Halbzeit zur ersten Torschussgelegenheit der Bettinger, die Johannes Valentin aus elf Metern verwandelte. Schiedsrichter Thielen hatte zuvor, nach Foul von Waldi, auf Strafstoß für Bettingen entschieden. Den gut getreten Elfer konnte unser Torwart Roman durch einen fulminanten Flug in die rechte untere Torecke beinahe noch parieren. Leider blieb ihm die Glanztat verwehrt, sodass die Bettinger mit 1:0 in Führung gingen. 

Wer nun glaubte, das Spiel sei gelaufen, der wurde aufgrund einer disziplinierten Mannschaftsleistung, bereits in Spielfeldhälfte eins eines Besseren belehrt. Nach grandioser Vorarbeit des feinmotorischen und leichtfüßigen Mittelfeldstrategen Valentin, konnte Joe nur vier Minuten später mit einem linken Hammer in die rechte Torecke den Ausgleich erzielen.

Das Spiel wurde nun zunehmend hektischer, sodass sich Torchancen auf beiden Seiten ergaben, die allerdings ungenutzt blieben. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Michael Zeimmes diesem Trend allerdings entgegenwirken, indem er den ruhenden Ball aus halbrechter Position in die obere Torecke hämmerte und damit den Spielstand zu unseren Gunsten drehte.

In der zweiten Halbzeit avancierte die Partie zu einem ansehnlichen Schlagabtausch beider Teams. Die Bettinger versuchten, insbesondere aus der Entfernung, zum Ausgleich zu gelangen, während wir aufgrund schnell vorgetragener Angriffe immer wieder zu guten Torgelegenheiten kamen, in denen das ein oder andere Mal leider die Entschlossenheit fehlte. Nach Einwechslung von Paddi und Pete verstärkten wir den Druck auf das Bettinger Tor und wurden letztlich kurz vor Abpfiff durch ein weiteres Tor von Michi für ein gutes Spiel belohnt. 

Victor Neigum, der nach langjähriger Suche, nun endlich seine wahre Berufung als Torjäger gefunden hat, brachte in der Schlussphase nochmals enormen Schwung in das Offensivspiel der DJK und bewies eindrucksvoll seine Offensivqualitäten.

Fazit: Wir haben durch eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung die ersten drei Punkte dieser Saison aus Bettingen entführen können. Nun heißt es nachzulegen und sich voll und ganz auf das erste Heimspiel gegen die SG Neidenbach zu konzentrieren, die nach der Auftaktniederlage gegen die SG Arzfeld sicherlich nicht punktlos aus Watzerath abreisen möchte. Ich freue mich auf ein interessantes Spiel gegen unsere Sportsfreunde aus Neidenbach. (pd)