12.04.14 DJK – SV Schleid 4:1

Bereits am Samstagabend trafen wir zuhause auf den SV Schleid. Wir können die letzen Spiele der ablaufenden Saison ohne Druck angehen, während unser heutiger Gegner auf jeden Punkt angewiesen ist, um dem Abstieg zu entgehen.  Natürlich heißt das für uns nicht, dass wir nicht ehrgeizig und hochmotiviert in jedes Spiel  gehen um die gute Saisonleistung zu vollenden. 

Die Aufstellung gegenüber dem Spiel gegen Wallenborn blieb unverändert. Lediglich Karl rückte für Martin in die Startformation.  Wir begannen mutig und ließen den Ball gut durch unsere Reihen laufen und kombinierten uns immer wieder nach vorne, wo wir jedoch noch nicht wirklich gefährlich werden konnten. Allerdings kam auch keinerlei Reaktion des Gegners.  Die Versuche des Gegners Entlastung zu schaffen, konnten wir schnell bereinigen und den Ball wieder in unsere Reihen erobern ohne das Gefahr entstehen konnte.  Nach gutem Einsatz und Balleroberung von Joe spielte er einen cleveren Pass in den Lauf von Michael, der mit seiner Ballannahme den herrauseilenden Torwart umkurvte und in der 22. Minute lässig zum 1:0 einschieben konnte.  Allerdings hatten wir bereits in der 28. Minute das Nachsehen, als durch eine Nachlässigkeit an der Außenlinie der Ball unnötig verloren geht. Ein schneller Pass in die Mitte und eine Finte von Marius Reiter mit anschließendem Schuss bescherten uns den Ausgleichstreffer.  Dieser Treffer brachte einen Bruch in unser bis dahin dominantes Auftreten, in dem wir dem SV Schleid bis dahin keine Chance zugelassen hatten.  Der plötzliche Ausgleich war ein kleiner Schock.  Es ging ohne weitere Höhepunkte in die Halbzeit.                                              Die zweite Halbzeit begannen wir wieder mit gestärktem Selbstvertrauen. Schließlich wollten wir die 3 Punkte in Watzerath behalten.  Und das machte Piero in der 54. Minute deutlich, als er nach einer schönen Freistoßflanke zum Kopfball stieg und das 2:1 markierte.  Nun erhöhten wir deutlich den Druck und drängten auf das nächste Tor. Schleid beschränkte sich nur noch auf ihre Defensive. Und bereits in der 62. Minute durfte Michael wieder jubeln, als Joe ihn wieder einmal mustergültig bediente und er mit einem satten Linksschuss zum 3:1 vollendete.  Martin und Arthur kamen nun für Walla und Karl in die Partie. Waldi rückte zurück auf die Sechserposition.  In der 72. Minute durfte dann auch Roman für Joe im Spiel mitwirken.  In der 78. Minute sorgte Michael dann wieder für Unsicherheit in der Schleider Abwehr als er einem verloren geglaubtem Ball nachging und Druck aufbaute.  Den unkontrollierten Pass von Schleid vollendete Martin mit einem satten Volleyschuss in den Winkel und präsentierte sich auch als guter Joker.  Es blieb beim 4:1 Endstand. 

Fazit: Eine geschlossene gute Mannschaftsleistung gegen einen schwachen Gegner beschert uns einen weiteren Heimsieg und festigt unsere Tabellensituation.  Im Derby am Samstagabend gegen Großkampen hier im Emet Stadion gilt es wieder alles abzurufen und dem Gegner keine Chance zu lassen. Wir freuen uns über eine tolle Kulisse. (jk)