03.05.14 DJK – FC Bitburg 2:2

Am Kirmeswochende konnten unsere Zuschauer ein absolutes Topspiel sehen. Der Tabellenzweite aus Bitburg war bei uns zu Gast im Emet Stadion. Bei einem Heimsieg konnten wir mit Bitburg gleichziehen und unsere Chancen auf den 2. Tabellenplatz erhöhen. Leider gab es schon sehr früh den ersten Schock, als sich der Schiedsrichter Hermann Josef Kellen beim Warmlaufen umknickte und sich schwer verletzte. An dieser Stelle wünschen wir ihm bereits eine gute Genesung! Es musste sich um Ersatz bemüht werden und dieser war auch prompt in Form von Dominik Keils aus Prüm vor Ort. Auch ihm ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für das spontane Einspringen. Das Spiel konnte also mit etwas Verspätung nun doch beginnen. Bei uns ersetzte Roman den verhinderten Dirk im Tor und Alex Sohns rückte in die Innenverteidigung. Wir waren hoch motiviert, unser Heimspiel am Kirmeswochenende positiv zu gestalten. Zumal bei so manchem wohl noch die Niederlagen im Pokal und im Hinspiel einen faden Beigeschmack verursachten. Es galt also sich positiv zu präsentieren und zu versuchen etwas gut zu machen. Wir begannen dementsprechend und konnten bereits in der 10. Minute den ersten Höhepunkt verzeichnen, als Michael mit einem super Schuss aus der Drehung leider nur die Latte traf.  Nur wenige Minuten später musste der Torwart des FC spektakulär eingreifen um das 1:0 zu verhindern.  Bei schönem Fußballwetter erspielten wir uns nach und nach mit schönem und schnellem Kombinationsfußball Chance um Chance, die leider ungenutzt oder vom guten Torwart des FC vereitelt werden konnten. Bitburg wurde meist nur durch schnelle Konter gefährlich. Doch genau ein solcher Konter führte in der 31. Minute zum 1:0 für Bitburg. Es war die erste nennenswerte Torchance, die Andreas Neuerburg zum 1:0 ausnutzte.  Dieses Ereignis schien uns zu schockieren und wir fanden nicht mehr zu der Dominanz aus den ersten 30 Minuten zurück. Es ging also mit dem Rückstand in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit konnten wir mit neuem Mut beginnen. Man merkte jedem an, dass man sich hier zuhause nicht so einfach geschlagen geben wollte. Unsere Dominanz war wieder da und wurde prompt in der 57. Minute durch ein schönes Zuspiel von der Außenbahn durch Michael zum 1:1 Ausgleich ausgenutzt. Wir wollten weiter Gas geben und das Spiel drehen. Doch nach einer Unachtsamkeit kam ein Spieler des FC Bitburg bereits wenige Minuten später aus 25 Minuten aus halbrechter Position zum Schuss, der unhaltbar im Eck einschlug und das 2:1 bedeutete. Ein herber Rückschlag, doch diesmal blieben wir stark und spielten weiter mutig nach vorne. Bitburger Angriffe konnten wir schnell entschärfen und wir drängten auf den erneuten Ausgleich. Nach einem schönen Pass von Joe in den Raum konnte Michael den Torwart umspielen, wurde jedoch von diesem umgerissen. Elfmeter und die rote Karte für den Torwart war die Konsequenz. Den fälligen Elfmeter verwandelte Waldi sicher. Dennoch wollten wir noch mehr, jedoch fehlte nun die Genauigkeit und das nötige Glück im Abschluss, sodass es letztendlich beim 2:2 Unentschieden blieb. Die beste Chance, den Sieg doch noch einzufahren hatte Walla, der jedoch freistehend vorm Torwart vergab. 

Fazit: Ein Spiel auf hohem Niveau von beiden Mannschaften, was mit einem gerechten 2:2 Unentschieden endete, wobei wir mehr Spielanteile und die nötige Dominanz zeigten das Spiel auch gewinnen zu können, Bitburg jedoch eiskalt in der Chancenausbeute  entgegenhielt. Zum Derby in Weinsheim freuen wir uns auf eine schöne Kulisse und ein schönes, faires Spiel. (jk)